.

Kellerdeckendämmung

Autor: bucher 03.07.2017

Kellerdeckendämmung mit Mineralwolle

Die Kellerdecke haben wir mit 6 cm Mineralwolle WLG 036 gedämmt. Ich kann nur jedem raten zuerst die Kellerdecke zu dämmen und dann die Verrohrung der Heizungs- und Lüftungstechnik vorzunehmen. Es war eine mühselige und langwierige Arbeit die Dämmung in kleinen Stücken an die Decke zu kleben.

Kellerdeckendämmung

Die Dämmung von Rockwoll "Planarock" lässt sich sehr gut mit einem Messer schneiden und mit einem Fliesenkleber an die Decke pappen.

Unter unserem Haus befindet sich nur unter der Küche ein 12 qm großer Kellerraum der nur mit Haustechnik vollgestopft ist. Die restlichen Räume sind nicht unterkellert sondern unter der Bodenplatte gedämmt. Als wir das Fachwerkhaus entkernt haben war der Fußboden im Erdgeschoss nur aus Sand, Holzbalken und Dielenbretter. Im Flur und Wohnzimmer war ein dünner Schotter und Betonestrich. Dieser Boden war schon aufgequollen und brüchig. Wir mussten ihn heraus nehmen, tiefer legen und unter der Bodenplatte mit gut dämmenden Styrodur auslegen.

Dieser Artikel wurde bereits 335 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
5111 Besucher